Sicherheit im Bergland 2011

 20,00

zzgl. Versand

Alpines Unfallgeschehen in Österreich im Jahr 2010

Mit dem Jahrbuch (heute Fachmagazin analyse:berg) kommunizierte das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit Überlegungen zum Risikomanagement am Berg und Analysen von Bergunfällen.

Das Jahrbuch berichtete neben wissenschaftlichen Arbeiten auch von Erkenntnissen aus der Praxis, wichtigen Impulse zur alpinen Sicherheit.

Im Artikel-Preis ist keine MwSt. enthalten, da das ÖKAS ein gemeinnütziger Verein ist.

Kategorie:

Inhalt

Alpinwissenschaftliche Beiträge
  • Klettersteigsets sind für Kinder gefährlich! (Chris Semmel)
  • Unfallursachen und Risiken beim Hallenklettern (Björn Ernst et al.)
  • Überleben in der Lawine – vergleichende Analyse von Ganzverschütteten in der Schweiz und in Kanada (Haegli Pascal et al.)
  • Risiko und Lawinenrettung (Krister Kristensen et al.)
  • Skihelmpflicht oder nicht? – Analyse der aktuellen Datenlage (Martin Burtscher et al.)
  • Sanitätsversorgung im Gebirge (Kurt Pflügl)
Alpinjuristische Beiträge
  • Eigenverantwortliche Selbstgefährdung – Strafrechtliche Grenzen risikoreicher Bergsportausübung in Deutschland (Klaus “Nik” Burger)
  • Der Alpinsachverständige im Zivilprozess
    Rolle – Anforderungen – Kompetenzen (Dalia Tanczos; Richterin)
  • Alpine Extremsportveranstaltungen und eigenverantwortliche Selbstgefährdung (Stefan Beulke; RA)
  • Pirschführer oder pirschender Bergführer
    (Norbert Hofer; Richter)
Alpines Unfallgeschehen
  • Alpiner Unfallbericht 2010
    (Hanno Bilek)
  • Höhlenrettungseinsätze 2010
    (Hermann Kirchmayr)
  • Lawinenunfälle in Österreich Winter 2010/2011
    (Peter Höller & Hanno Bilek)
Publikationen
Autorenverzeichnis

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.345 kg
Redaktion

Andreas Würtele

Herausgeber

Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit

Erscheinungsjahr

2011

Seitenanzahl

152 Innenseiten

Format

DIN A5 (Softcover)